©  2013 FSE Goll GmbH & Co KG   Datenschutz  |  Impressum

zurück

weiter

„Vollends den Atem stocken ließen die Künstler mit dem „Hexenlied“ von Ernst von Wildenbruch zur Musik von Max von Schillings. Ein langes, dunkles Klaviervorspiel bereitete den Teppich für die ungeheuerliche Beichte des Klosterbruders Medardus“ Stuttgarter Nachrichten

24 Stunden Veranstaltungen

Das Hexenlied

Balladen und Melodramen

Fünfzig Jahre hat Klosterbruder Medardus dieses Geheimnis für sich behalten: Seine Liebe zu einer jungen Frau, die als Hexe zum Tod verurteilt wird. Sie stirbt im Feuer mit einem Lied auf den Lippen, das der Mönch Zeit seines Lebens nicht mehr vergessen kann. Das „Hexenlied“ von Ernst vom Wildenbruch (Text) und Max von Schillings (Musik) ist wohl die ergreifendste Melodramenkomposition, die je geschaffen wurde.

Pianistin Doriana Tchakarova und Schauspieler Michael Stülpnagel


 31.10.2021  29.01.2022 19.02.2022 |


jeweils 19.30 Uhr

 m 19.30 Uhr